Hoopers

 

                  

Neu bei uns ist Hoopers, ein Sport, bei dem der Hund auf Distanz durch Hoops („Reifen“) geführt wird.

Es zeichnet sich darin aus, dass der Hundeführer einen fest vorgegebenen Führbereich hat

und den nicht verlassen darf.

Es eignet sich daher auch für gehandicapte Menschen.

Der Hund wird hauptsächlich über Körpersprache und evtl. verbale Hilfen geführt.

Hunde aller Rassen, Größen und jeden Gemüts können Spaß dabei haben,

da es nicht auf Zeit geht und das Konzept sehr auf die Gesundheit der Hunde ausgelegt ist.

Junge Hunde sollten schon ein Grundgehorsam haben und eine gute Bindung zum Hundeführer,

ein Mindestalter gibt es nicht.

Auch gehandicapte Hunde finden hier ihre Aufgabe, sofern sie keine Schmerzen beim Bewegen haben.

Hoopers ist kein Sport, den man in wenigen Stunden lernen kann,

aber wir werden versuchen am Seminar einen Einblick in das gesamte System zu bekommen.

Ansprechpartner und Trainerin für Hoopers ist Martina Eickwinkel, Tel. 0160/6657570

Ein Anfängerkurs startet am 22.03.2019. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! 

 

       


 

Nach oben